Dienstag, 09. Februar 2010

Salzburger Festspiele: Präsidentin Rabl-Stadler „wütend und traurig“

Die Krise der Salzburger Osterfestspiele greift immer mehr auch auf die Sommerfestspiele über. Seit gestern muss sich Festspiel-Präsidentin Helga Rabl-Stadler mit angeblichen Schmiergeldern beschäftigen, die Firmen an die Technik-Abteilung der Festspiele gezahlt haben sollen, um an Aufträge zu kommen.

stol