Mittwoch, 30. September 2015

Sammelklage gegen VW

Mittlerweile behängen bereits zwei Verfahren vor dem Landesgericht in Venedig, wo am 08.11.2015 bzw. 08.02.2016 über die Zulässigkeit der Klage gegen VW entschieden wird.

Foto: simone mescolini / Shutterstock.com
Foto: simone mescolini / Shutterstock.com

Nachdem sich mittlerweile bereits etwa drei Dutzend VW- und Audi-Eigentümer für die Interessenswahrnehmung an meine Kanzlei gewandt haben, wird in den nächsten Tagen ein Schreiben an VW Italia versandt werden, um die Ansprüche der Mandanten vorerst außergerichtlich geltend zu machen.

Sollte die Klage, wie anzunehmen ist, als zulässig erachtet werden, werden wir im Falle eines Scheiterns unserer vorgerichtlichen Bemühungen dem Verfahren beitreten. Diesbezüglich stehen wir in Verhandlungen mit zwei italienischen Großkanzleien in Venedig und sind bemüht, mit den Kollegen die bestmöglichen Konditionen für die Mandanten auszuhandeln.

Sofern eine Teilnahme am außergerichtlichen Vorhaben bzw. zu einem späteren Zeitpunkt ein Beitritt zur Sammelklage gewünscht wird, so möchte man sich unverbindlich mit meiner Kanzlei in Verbindung setzen.

Eine Abrechnung auf Erfolgshonorarbasis ist möglich. 

Rechtsanwaltskanzlei Dr. Markus Wenter

Dantestraße 20/B - 39100 Bozen

Tel. 0471 980199 - [email protected]

www.wenter.it

stol