Donnerstag, 29. März 2018

Sarkozy muss in Abhöraffäre vor Gericht

Der frühere französische Präsident Nicolas Sarkozy wird in einer Abhöraffäre vor Gericht gestellt. Die Justiz wirft dem 63-Jährigen unter anderem Korruption vor, wie die Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag vonseiten der Ermittler erfuhr.

Der frühere Staatspräsident Frankreichs Nicolas Sarkozy muss vor Gericht. - Foto: APA (AFP)
Der frühere Staatspräsident Frankreichs Nicolas Sarkozy muss vor Gericht. - Foto: APA (AFP)

Der Ex-Präsident soll im Jahr 2014 versucht haben, einen Staatsanwalt am Obersten Gerichtshof zu bestechen.

Laut einem zuvor erschienenen Bericht der Zeitung „Le Monde” geht es dabei nicht um die unlängst erhobenen Vorwürfe einer angeblich illegalen Wahlkampffinanzierung aus Libyen.

Sarkozy soll hingegen in einer - schon länger verfolgten - Affäre versucht haben, von dem Richter Informationen zu erlangen. Der konservative Sarkozy war von 2007 bis 2012 Staatspräsident gewesen.

apa/dpa/ag.

stol