Donnerstag, 22. März 2018

Sarkozy und die „Hölle“ – Neuer Höhepunkt in der Libyen-Affäre

„Lüge“, „Manipulation“, „kein Beweis“: Mit üblicher Verve und harten Worten weist Nicolas Sarkozy Vorwürfe in der Affäre um angeblich illegale Wahlkampfgelder vom Regime des damaligen libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi von sich.

Die Affäre um die vermuteten Millionen aus Libyen für Sarkozys Wahlkampf 2007 schwelt schon länger. - Foto: © APA/AFP









stol

Stellenanzeigen


Teilzeit






Teilzeit





powered by