Donnerstag, 20. September 2018

Schlanders: Autokino auf dem Exerzierfeld

Nostalgie herrschte kürzlich in Schlanders. Am 7. September ist bei der ehemaligen Drusus-Kaserne ein Autokino über die Bühne gegangen.

Foto: Basis/Felix Mitterer
Badge Local
Foto: Basis/Felix Mitterer

Pünktlich, zum ersten Film, entschied sich der Himmel doch noch dazu, die Schleusen endgültig zu schließen und den 1. Autokinoabend auf dem Exerzierfeld der Drusus-Kaserne mit passablem Wetter zu unterstützen. Die Monster AG startete pünktlich, ohne Scheibenwischeralarm, mit viel Popcorn und guter Laune und brachte viele neugierige Kinderaugen zum Leuchten.

Tarantinos „Jackie Brown“, ein Klassiker aus dem Jahre 1997, begeisterte ein breitgefächertes Publikum. Beobachtern fielen dabei vor allem die große Anzahl an Oldtimern in der ersten Reihe ins Auge. Nicht wenige Kinowütige nutzten den zweiten Film des Abends als Vorspann für den dritten Film – „The Wolf of Wall Street”, für die Eulen der Nacht.

Alle Zuschauer, jung und alt gleichermaßen, waren begeistert darüber, dass der Ton der Filme nicht nur aus den Lautsprechern kam, sondern, dass jeder die Möglichkeit hatte, mittels UKW-Frequenz direkt im Auto mitzuhören. Ob im Auto oder auf dem Autodach sitzend, liegend im Caravan oder auf der Riesenluftmatratze, stehend bei einem Drink an der Jungle Bar – die insgesamt 430 Filmminuten, die an diesem 7. September auf einer 23 qm großen Led-Wall die besondere Atmosphäre des Exerzierfeldes erhellten, waren sicherlich ein Höhepunkt im Schlanderser Veranstaltungskalender.

Nicht wenige Filmliebhaber baten die Organisatoren "BASIS Vinschgau", Schlanders Marketing und den Verein kognitiv beim Verlassen der Kaserne um einen weiteren unvergesslichen Fahrrad-Vespa-Luftmatratzen-Klappstuhl-Auto-Kinoabend im nächsten Jahr.

stol