Mittwoch, 27. Februar 2019

Schneeschuh-Wandern: Gefahr und Pracht in stiller Natur

Schneeschuh-Wandern, abseits von Liften und Skipisten, ist ein Vergnügen in stiller Natur. Ein Bergführer zeigt einer Gruppe im Skigebiet Speikboden im Tauferer Ahrntal die eindrucksvolle Bergkulisse.

Schneeschuh-Wandern, abseits von Liften und Skipisten, ist ein Vergnügen in stiller Natur. - Foto: STHeute
Badge Local
Schneeschuh-Wandern, abseits von Liften und Skipisten, ist ein Vergnügen in stiller Natur. - Foto: STHeute

Der Bergführer Markus Neumair führt die Gruppe Schneeschuh-Wanderer im Beitrag der Sendung „Südtirol Heute“ durch die unberührte Bergkulisse: Der Wintersport ist für all jene, die keine Skier anschnallen wollen. Auch braucht s nicht viele Vorkenntnisse, was die Technik beim Schneeschuh-Wandern betrifft – es ist allerdings empfehlenswert, breitbeinig zu gehen, da man sonst die Gefahr läuft, sich in die Schneeschuhe zu treten.

Kenntnisse über Lawinen und dem Bewegen in Neuschnee braucht es jedoch genauso, wie beim Tourenskigehen. „Der Lawine ist es nämlich egal, was man an den Füßen hat“, erklärt Neumair.

stol

stol