Mittwoch, 15. März 2017

Schon mehr als 1.100 türkische Asylanträge in Deutschland

Die Zahl der Asylanträge von Türken in Deutschland steigt: Seit Anfang des Jahres haben nach Behördenangaben mehr als 1.100 Schutzsuchende aus der Türkei Asyl beantragt.

Foto: © shutterstock

Allein im Jänner und Februar verzeichnete das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) insgesamt 1.151 türkische Asylanträge, wie die Zeitungen der Funke Mediengruppe (Mittwochausgaben) berichteten.

Seit dem Putschversuch in der Türkei im Juli 2016 sei die Zahl der Asylanträge aus der Türkei deutlich gestiegen, hieß es.

Aus den österreichischen Asylzahlen war hingegen vorerst keine derartige Entwicklung zu erkennen. Auch im Februar blieb nach Angaben des Innenministeriums die Anzahl der Asylanträge von Türken hierzulande mit 29 auf ähnlicher Höhe wie im Jänner (25).

Seit dem Umsturzversuch wurden in der Türkei mehr als 41.000 Menschen festgenommen. Die türkischen Behörden gehen mit aller Härte gegen Oppositionelle, mutmaßliche Putschisten und angebliche Anhänger des islamischen Predigers Fethullah Gülen vor, den Ankara für den Putschversuch verantwortlich macht.

apa/afp

stol