Dienstag, 23. Oktober 2018

Schweizer Bachelor: Vinschgerin abserviert

Lange war die 24-jährige Julia Forcher aus Kastelbell nicht beim Bachelor dabei: Bereits in der ersten Nacht der Rosen schieden sie und weitere 3 Kandidatinnen aus. Bachelor Clive sei aber ohnehin nicht ihr Typ gewesen, erklärt sie Medienberichten zufolge – und wettert nun ordentlich gegen ihn.

Für Julia Forcher ist der Bachelor Geschichte. - Foto: Facebook/Julia Forcher
Badge Local
Für Julia Forcher ist der Bachelor Geschichte. - Foto: Facebook/Julia Forcher

Für Francesca (28), Sofia (34) und die 24-jährige Julia aus Kastelbell ist der Bachelor Geschichte. Für sie kam das Aus jedoch nicht überraschend: Sie hätten sich eben nicht so in den Vordergrund gestellt wie die anderen Kandidatinnen, sagen sie Medienberichten zufolge.

Ob Julia Forcher aus dem Vinschgau die Rose angenommen hätte, gibt sie nicht preis. Aber sie hat eine klare Meinung zur Sendung: „Das Aus kam nicht sehr überraschend. Ich habe sofort gemerkt, dass ich von meiner Person her nicht so reinpasse.“

Forcher steht eher auf natürliche Männer 

Außerdem stellte sie laut Medienberichten fest: „Er interessiert sich mehr für Frauen, die sich in den Vordergrund drängen.“ Sich selbst und die anderen 2 Ausgeschiedenen bezeichnete sie eher als ruhig und daher als nicht wahrgenommen.

Die Vinschgerin habe Bachelor Clive zwar als attraktiv empfunden, aber charakterlich passe der Bachelor ohnehin nicht zu ihr: „Ich finde eher natürliche und bodenständige Typen interessant. Das ist er in meinen Augen nicht.“

Sie sei froh über ihr frühes Aus, da die Sendung „viel Drama“ und „alles übertrieben“ war.

Externen Inhalt öffnen

stol

stol