Dienstag, 31. Oktober 2017

Schwere Explosion erschüttert Kabul

Ein 12 oder 13 Jahre altes Kind hat sich im Diplomaten- und Regierungsviertel der afghanischen Hauptstadt Kabul in die Luft gesprengt und bis zu 8 Menschen mit in den Tod gerissen. Binnen kurzer Zeit hätten Ambulanzen mindestens 23 Menschen in Kliniken gebracht, sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums. Alle Opfer sollen Afghanen und Zivilisten gewesen sein.

Ein Kind hat bei einem Selbstmordanschlag sich selbst und bis zu 8 Menschen in den Tod gerissen. - Foto: APA/AFP
Ein Kind hat bei einem Selbstmordanschlag sich selbst und bis zu 8 Menschen in den Tod gerissen. - Foto: APA/AFP

stol