Sonntag, 19. November 2017

Sebastian Kurz übergibt JVP-Führung an Stefan Schnöll

ÖVP-Parteiobmann Sebastian Kurz gibt kommenden Samstag seine Funktion als Chef der Jungen Volkspartei (JVP) auch offiziell ab. Bei einem JVP-Bundestag soll der bereits im Mai designierte Nachfolger Stefan Schnöll formell zum neuen Vorsitzenden der ÖVP-Jugendorganisation gewählt werden. Kurz war seit 2009 Chef der jungen Schwarzen, der 29-jährige Schnöll fungierte zuletzt als JVP-Generalsekretär.

Der ÖVP-Chef und designierte Bundeskanzler Sebastian Kurz gibt die Führung der Jungen Volkspartei (JVP) ab.
Der ÖVP-Chef und designierte Bundeskanzler Sebastian Kurz gibt die Führung der Jungen Volkspartei (JVP) ab. - Foto: © APA

Schnöll ist gebürtiger Salzburger, studierter Jurist und gilt seit Jahren als Vertrauter von Kurz. Anfang 2015 übernahm er die Funktion des JVP-Generalsekretärs, von 2013 bis März 2017 war er außerdem Vizepräsident der Jungen Europäischen Volkspartei (YEPP). Nach dem ÖVP-Sieg bei der Nationalratswahl am 15. Oktober zog Schnöll auch als Nationalratsabgeordneter ins Parlament ein.

Neben dem Vorsitzenden werden auch die Stellvertreter neu gewählt, darunter die jüngste ÖVP-Abgeordnete, Claudia Plakolm aus Oberösterreich.

Zum Bundestag in Korneuburg werden rund 500 Besucher erwartet, etwa 240 davon sind stimmberechtigte Delegierte. Neben der Wahl des neuen Führungsteams soll der bisherige JVP-Chef Kurz mit allen Ehren verabschiedet werden.

apa 

stol