Samstag, 16. Dezember 2017

Seehofer mit 83,7 Prozent als CSU-Chef wiedergewählt

Trotz immenser Verluste bei der deutschen Bundestagswahl ist CSU-Chef Horst Seehofer erneut in seinem Amt bestätigt worden. Nach der demonstrativen Einigung mit seinem Rivalen Markus Söder erhielt er beim Parteitag am Samstag in Nürnberg 83,7 Prozent der Stimmen - nach 87,2 Prozent vor zwei Jahren. Das Amt des Ministerpräsidenten von Bayern will Seehofer im kommenden Jahr an Söder abgeben.

Demonstrative Einigkeit bei Seehofer und Söder Foto: APA (dpa)
Demonstrative Einigkeit bei Seehofer und Söder Foto: APA (dpa)

stol