Mittwoch, 03. Juni 2015

Seit Montag „Checkpoints“ in Betrieb wegen G-7-Gipfel

Der G-7-Gipfel auf Schloss Elmau in Bayern und das Bilderbergtreffen in Buchen bei Telfs halten Nordtirols Exekutive in Atem. Seit Montag sind mehrere „Check-Points“ in Betrieb, die den Straßenverkehr im Visier haben. Ab 4. Juni werden in Bayern Straßen für den überregionalen Verkehr gesperrt. Allein in Tirol können in den nächsten 14 Tagen bis zu 2.100 Beamte mobilisiert werden.

Die Grenzkontrollen wurden im Vorfeld des G7-Gipfels verschärft.
Die Grenzkontrollen wurden im Vorfeld des G7-Gipfels verschärft. - Foto: © APA/EPA

stol