Mittwoch, 02. Mai 2018

Skifahren für den guten Zweck: 11.000 Euro gesammelt

Am vergangenen Samstag fand zum 1. Mal der Charity Ski Day von KIKU statt. Bei strahlendem Sonnenschein wedelten die Profis Peter Fill und Karoline Pichler zusammen mit den Unternehmern am Schnalstaler Gletscher über die Pisten für den guten Zweck.

Beim 1. Charity Ski Day wurden 11.000 Euro an Spenden gesammelt.
Badge Local
Beim 1. Charity Ski Day wurden 11.000 Euro an Spenden gesammelt.

Dabei haben sie sich die Aussage von Nelson Mandela - „Sport hat die Kraft die Welt zu verändern“ - zum Motto gemacht. Für das gastronomische Highlight des Tages sorgte Paul Grüner zum Start des Tages mit Kaffee und Croissant und beim Mittagessen auf der Schutzhütte Schöne Aussicht. 

Das Apfel-Unternehmen KIKU aus Girlan setzt seit Jahren auf innovative Benefizaktionen, mit dem Ziel, Notdürftige unkompliziert finanziell zu unterstützen. Im vergangenen Jahr ersteigerte die Familie Braun über „Südtirol hilft“ einen Skitag am Schnalstaler Gletscher mit Christian Neureuther und Rosi Mittermeier. Damit war der Grundstein für den KIKU Charity Ski Day gelegt.

Neben dem Dreifach-Sieger der Kristallkugeln in Abfahrt und Kombi wurden auch ausgewählte Unternehmer eingeladen, die tüchtig in die Spendenkasse einzahlen. Als weiteren Gast und als Motivationsspritze nach 2 Jahren der Verletzung und der Wettkampfpause war auch die KIKU-Athletin Karoline Pichler mit von der Partie; Karoline ist mittlerweile die einzige Südtirolerin im Damen Weltcup Riesentorlauf. 

Am Ende des Tages konnte ein Scheck über 11.000 euro der Aktion „Südtirol hilft“ zur Verfügung gestellt werden.

stol

stol