Freitag, 25. Januar 2019

Skifahren mit Hüft- oder Knieprothese?

Immer mehr jüngere Patienten mit Hüft- oder Knieprothese wollen ihre Lieblingssportart weiter betreiben. Das gilt nicht zuletzt für das Skifahren. Und auch ältere Patienten sind heutzutage vielfach noch sportlich aktiv. Wie sich Prothesen und Skivergnügen unter einen Hut bringen lassen, weiß Dr. Helmuth Volgger von der Privatklinik Brixsana.

Immer mehr jüngere Patienten mit Hüft- oder Knieprothese  wollen  ihre Lieblingssportart weiter betreiben. Bild: Shutterstock
Immer mehr jüngere Patienten mit Hüft- oder Knieprothese wollen ihre Lieblingssportart weiter betreiben. Bild: Shutterstock

Stimmt es, dass man mit einer Gelenksprothese wieder Ski fahren kann?

Dr. Helmuth Volgger: Damit keine Missverständnisse entstehen,  ist einleitend zu sagen,   dass das Versorgen mit einer Gelenksprothese aus einer medizinischen Notwendigkeit erfolgt. Die Schmerzen und Bewegungseinschränkung, welche durch den Gelenksverschleiß (Arthrose) hervorgerufen werden, vermindern die Lebensqualität des Patienten. Und diese verminderte Lebensqualität indiziert die Operation. Man geht nicht zum Orthopäden für eine Gelenksprothese, so wie etwa ein Autoliebhaber in die Werkstatt für eine paar PS mehr unter der Motorhaube geht. 

Raten Sie also vom Skifahren mit Gelenksprothese ab?

Grundsätzlich gibt es Sportarten, die mit Gelenksersatz ohne Bedenken durchgeführt werden können, aber auch solche, die weniger sinnvoll erscheinen. Skifahren würde ich irgendwo dazwischen ansiedeln. Sprich: Wenn man ein guter Skifahrer ist, kann man unter entsprechenden Voraussetzungen –  sprich Wiedergewinnung der Geschicklichkeit und Ausdauer wie vor der OP –  zum Skisport zurückkehren. 

Ist Skifahren mit Prothese somit nur  für gute Skifahrer ratsam,  für weniger geübte hingegen  nicht?

Das ist richtig. Ich würde grundsätzlich keine Patienten mit Gelenksersatz aktiv zum Skifahren animieren. Ich würde es ihnen  aber   auch nicht verbieten wollen –  vorausgesetzt, dass diese Patienten gute Skifahrer sind.

Haben Sie Erfahrung mit Patienten, die nach einer Gelenksersatz-OP die Skier wieder angeschnallt haben?

In den vergangenen Jahren haben wir einige Skilehrer  operiert,  die uns positives Feedback gegeben haben, was die  Rückkehr zur Ausübung der Skilehrertätigkeit  anbelangt.

Was raten Sie Patienten, die von Ihnen operiert  wurden und wieder Skifahren wollen?

Ich setze – wie erwähnt –  voraus, dass diese  gute und geübte Skiläufer sind. Dann sollten sie nach der Operation mit einem Aufbautraining beginnen, welches auf Kraft, Ausdauer und Geschicklichkeit ausgerichtet ist. Fühlt sich der betreffende Patient danach  fit und sicher, so kann er auf jeden Fall auch wieder Ski fahren.

Gibt es Untersuchungen zum Sport mit Gelenksersatz?

Ja, die gibt es. In diversen Studien wurden  Prothesen-Patienten, die Sport ausüben, über mehrere Jahre beobachtet. Zusammenfassend konnten keine negativen Auswirkungen gefunden werden. Eine Studie berichtet sogar von einer Zunahme der körperlichen Fitness von Sport treibenden Prothesenpatienten  im Vergleich zu den Kontrollgruppen.

 

 

Kampagne für mehr Sicherheit

27.01.19 Drei Zinnen Dolomiten/Rotwand – „Fun Slope Spezial-Rotwand“

03.02.19 Seiser Alm

17.02.19 Kronplatz Air – „Freestyle Spezial“

stol