Montag, 29. Februar 2016

Skitouren-Cup geht in die heiße Phase

Das Finale des Dynafit Vinschgau Cups, der Vinschger Rennserie für Skibergsteiger, findet am Samstag am Watles statt. Mit einer Neuheit.

Symbolfoto
Badge Local
Symbolfoto - Foto: © D

Am Samstag früh ist es soweit. Erstmals in der Geschichte des Vinschgau Cups findet ein Rennen bei Tag statt. Alle Teilnehmer können ihre Stirnlampen zu Hause lassen, die Teilnehmer der Rennklasse dürfen aber ihren Helm nicht vergessen. Diese absolvieren nämlich das letzte Rennen im Auf- und Abstieg. 

Zwei interessante Strecken stehen zur Verfügung. Die Strecke für die Rennklasse hat von allem etwas zu bieten, was Skitouren ausmacht. Anfangs gehts, wie für viele gewohnt über die Abfahrtspiste empor bis man dann bei der Höferalm ins freie Gelände abzweigt und über Spitzkehren bzw. den Grat den Gipfel des Watleskopfs auf 2557 m erreicht.

Dort wird abgefellt und über die Piste bzw. die Weltcupskicrossstrecke bis zur Liftstation abgefahren. Es folgt noch ein Anstieg von ca. 100 hm bis man das Ziel am Fuße der Skicrosspiste erreicht. Die Hobbyläufer tun es auf den ersten 350 hm den Rennern gleich, sie wechseln dann aber auf die Rodelbahn und erreichen unschwierig das Ziel auf einem einzigen Anstieg. Dabei absolvieren sie in Summe 450 Hm, während es sich für die Rennklasse knapp 1000 Hm sind. 

Das Rennen startet um 8.30 Uhr an der Talstation. Zuschauer können gratis mit dem Lift hochfahren um sich das Spektakel anzusehen bzw. die Teilnehmer anzufeuern. Für Stimmung nach dem Rennen ist bestens gesorgt und pünktlich um 13 Uhr wird bekanntgegeben wer zum einen die Tageswertungen gewonnen hat und zum anderen wer die Gesamtsieger der Cupserie sind. 

www.ski-running.com, vinschgau

stol