Mittwoch, 04. März 2015

So sollte Schule sein

Vom 24. bis 27. Februar starteten erstmals rund 60 Schüler der 1. Mittelschule aus Laas, Brixen und Bozen in eine Winterwoche im Skigebiet Speikboden im Ahrntal. In vier Tagen hatten sie die Möglichkeit, das Ski- oder Snowboarden zu erlernen oder die eigene Technik zu verbessern.

„So sollte Schule sein“, sagte Eduard von Grembmer, Leiter der Dienstelle Schulsport im deutschen Schulamt, bei der Abschlussfeier mit Preisverteilung des Pilotprojektes „Mit der Schule auf die Piste“  am vergangenen Freitag im Skigebiet Speikboden. Seine italienische Kollegin Cristina Sartori pflichtete ihm bei und lobte das Projekt vor lachenden Kindergesichtern und begeisterten Lehrern. Olypiamedaillengewinner Christopf Innerhofer  persönlich hängte den Schülern die Medaillen um und überreichte die Geschenke. Das abwechslungsreiches Programm, mit dem Themenschwerpunkt  „Sicherheit im Wintersport“ bescherte den Schülern ein paar unvergessliche Tage im Schnee.

Förster, Finanzwache und Bergretter gaben Einblick in die Risiken vor allem außerhalb der Piste und stellten eine Rettungssituation nach, während die Lehrer der Skischule Speikboden das richtige Verhalten auf der Piste lehrten. Eine abendliche Wanderung mit Führung auf die Burg Taufers bleibt ebenso unvergessen, wie der Besuch der Skishow mit Silvia Fontanive.

Südtirol ist ein Land, das ganzjährig zu vielen Outdoor-Aktivitäten einlädt. Auch im Winter bieten zahlreiche Südtiroler Skigebiete beste Möglichkeiten, sich beim Skifahren, Rodeln, Wandern oder Langlaufen im Freien zu bewegen.

Trotzdem sind die Zahlen der Wintersportler rückläufig. Immer weniger Kinder erlernen das Skifahren oder Rodeln und finden so auch später meist keinen Zugang mehr zu diesen Wintersportarten. Leider fehlt den Familien oft auch die finanzielle Möglichkeit, den Kindern diese Sportarten zu ermöglichen.

Um dem entgegenzuwirken, haben bereits viele Skigebiete begonnen, zahlreiche Sonderkonditionen für Kinder und Familien anzubieten.

Das Pilotprojekt ist eine Initiative des Verbandes der Seilbahnunternehmer Südtirols und der Landesberufskammer der Skilehrer in Zusammenarbeit mit dem deutschen und italienischem Schulamt, Abteilung Schulsport und dem Skigebiet Speikboden und der großzügigen Unterstützung der Unternehmen Technoalpin, Libus und Sitour.

stol