Montag, 12. März 2018

Sozialdemokraten in Italien beraten über Zukunft

Eine Woche nach der historischen Wahlniederlage berät der Führungskreis der italienischen Sozialdemokraten am Montag (15.00 Uhr) über die Zukunft der Partei PD.

Foto: © LaPresse

Der bisherige Vorsitzende und frühere Ministerpräsident Matteo Renzi hatte vergangenen Montag seinen Rücktritt angekündigt.

Bei der Parlamentswahl am 4. März hatte die Partei nur rund 19 Prozent der Stimmen bekommen.

Bei dem nicht-öffentlichen Treffen am Montag soll Renzis Gesuch bestätigt werden. Weiter führen soll die Geschäfte sein Vize Maurizio Martina, bis ein Nachfolger gefunden ist.

Es wird erwartet, dass die Parteispitze auch über die Positionierung in der Regierungsbildung berät. Trotz Ankündigung, in die Opposition zu gehen, kommt die PD theoretisch als Koalitionspartner für die Wahlgewinner der Fünf-Sterne-Bewegung oder aus dem Mitte-Rechts-Bündnis in Frage.

Denn bei der Wahl hat niemand eine regierungsfähige Mehrheit bekommen. Renzi hat sich klar dagegen ausgesprochen und auch bei anderen Parteimitgliedern stieß dies auf Widerstand.

apa/dpa

stol