Samstag, 16. Juni 2018

Spaniens Ex-Ministerpräsident verzichtet auf Parlamentssitz

Der frühere spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy verzichtet auf seinen Sitz im Parlament in Madrid. Das gaben Sprecher von Rajoys konservativer Volkspartei (PP) am Freitag bekannt. Der 63-Jährige wolle in seinen alten Beruf zurückkehren und bei einem Immobilienregister arbeiten.

Rajoy räumt seinen Sitz Foto: APA (AFP)
Rajoy räumt seinen Sitz Foto: APA (AFP)

Sozialistenführer Pedro Sanchez hatte Rajoy am 1. Juni durch ein Misstrauensvotum im Parlament zu Fall gebracht und regiert nun Spanien mit einer parlamentarischen Minderheit.

Nur vier Tage nach seiner Abwahl war Rajoy bereits als Parteichef zurückgetreten. „Das ist das Beste für die PP, für Spanien und für mich”, sagte Rajoy am 5. Juni in einer emotionalen Rede vor der Parteiführung. Rajoy war seit Oktober 2004 PP-Vorsitzender und seit 2011 Ministerpräsident.

apa/dpa

stol