Freitag, 15. Juni 2018

Spaniens Premier beklagt „nationale Egoismen” bei Migration

Im Streit um die EU-Asylpolitik hat Spaniens neuer Regierungschef Pedro Sanchez „nationale Egoismen” beklagt. „Wir sind dazu bereit, gemeinsam für ein neues Europa zu arbeiten, in dem keine nationale Egoismen vorherrschen”, schrieb Sanchez am Freitag im Kurzbotschaftendienst Twitter.

Pedro Sanchez ist erst seit kurzem im Amt Foto: APA (AFP)
Pedro Sanchez ist erst seit kurzem im Amt Foto: APA (AFP)

stol