Donnerstag, 10. August 2017

Spiel, Spaß und Kreatives beim Laubenfest

Beim ältesten Dorffest Südtirols, dem Laubenfest, kümmert sich jedes Jahr der Neumarktner Familienverband um die Jüngsten.

Luftballonsteigen
Badge Local
Luftballonsteigen

Beim ältesten Dorffest Südtirols, dem Laubenfest, kümmert sich jedes Jahr der Neumarktner Familienverband um die Jüngsten.

„Uns ist es wichtig, dass sich auch die Kinder auf einem so bekannten und viel besuchten Fest unterhalten und Spaß haben.“ sagt Sieglinde Aberham Signori, die Leiterin der Zweigstelle Neumarkt.

Auch heuer hatten sie wieder verschiedene Angebote, da war für jeden Besucher etwas dabei.

Handwerkliches Geschick brauchte man beim Gebrauch von Hammer und Nägel in der sehr begehrten Holzwerkstatt. Kreatives Talent dagegen in der Mal- und Bastelecke, wo unter anderem ein T-Shirt bemalt werden konnte. Nass und lustig ging es beim Enten fischen oder beim Feuerwehr-Zielspritzen zu, was auch eine kleine Abkühlung bot.

Beim Kinderschminken konnte jede/r in die Rolle des Lieblingshelden oder des Monsters schlüpfen oder einmal einen Tag lang sich wie eine Prinzessin fühlen. Wer es eleganter wollte, erhielt auch ein Glitzertattoo, welche bald so manchen Arm zierte.

Am Sonntag um 18 Uhr fand dann als Höhepunkt das traditionelle Luftballonsteigen statt.

400 Luftballons stiegen in den Himmel.

Wie jedes Jahr wurden jene prämiert, welche beim letzten Laubenfest die größte Entfernung zurücklegten.

Der Siegerluftballon flog 320 km bis nach Reggio Emilia.

Natürlich braucht es viele fleißige Hände, damit so ein Programm durchführbar ist.

Ein Dank gilt allen, die in irgendeiner Weise mitgeholfen haben, dass auch heuer wieder die Kinder beim Laubenfest so viel Spaß hatten.

Katholischer Familienverband Zweigstelle Neumarkt, Neumarkt

stol