Samstag, 10. Januar 2015

Stammtischgespräch in Terlan

Auf Einladung des SVP-Gemeindefrauenausschusses von Terlan und des Bezirksfrauenausschusses Bozen Stadt und Land fand ein Stammtischgespräch mit der Landesrätin Waltraud Deeg im Gemeinderatssaal von Terlan statt.

Waltraud Deeg
Badge Local
Waltraud Deeg - Foto: © STOL

Zum Referat kamen viele Besucher, darunter Terlans Bürgermeister Klaus Runer, Vizebürgermeisterin Inge Clementi sowie Gemeinderäte aus Terlan, Andrian und Eppan. Mit dabei war Anna Schwembacher-Huber, die Vorsitzende des Gemeindefrauenausschusses und Edith Weinreich Mair, die Bezirksfrauenreferentin von Bozen Stadt und Land, Laut der Familienlandesrätin Deeg sollten sich Väter und Mütter gleichermaßen und partnerschaftlich die beruflichen und familiären Aufgaben teilen.

„Das kann gelingen, wenn immer mehr öffentliche und private Betriebe familienbewusste Arbeitszeitmodelle anbieten“, sagte Deeg. Zudem erläuterte sie den Anwesenden das Familiengesetz und die Familienförderung.

Als Personallandesrätin des größten Betriebes Südtirols mit rund 13.000 Angestellten gab sie auch Ausblick auf zukünftige Vorhaben der Landesregierung zur Personalpolitik, besonders die geplante „Verschlankung“ der Arbeitsabläufe.

In einer sehr regen Diskussions kamen viele Fragen von den Teilnehmern zu den Themen Familie und Personal zur Sprache und diese wurden von Waltraud Deeg offen und überzeugend beantwortet.

Die Organisatoren und die Teilnehmer waren sich nach dem Treffen einig, dass solche Gespräche weiterhin wünschenswert sind und sehr zum besseren Verständnis zu den Entscheidungen in der Politik beitragen.

stol