Mittwoch, 20. Mai 2015

START UP! So führt die Idee zum Erfolg

Einheimische Rohstoffe, einheimisches Design: Armbanduhren aus Holz und Metall sicherten dem Team "HOLBA" den Sieg beim Businessplan-Wettbewerb „START UP!“. Parallel dazu prämierte das Publikum "As Cosmeceutic Labor" für die Präsentation allergikerfreundlicher Kosmetikprodukte.

Platz eins: HOLBA macht keine „holben“ Sachen – Oliver Leitner, Anna Kröll und Armin Silginer gehen mit ihren Designer-Armbanduhren aus Südtiroler Holz und Metall aufs Ganze und freuen sich über den ersten Platz bei „START UP!“. Foto: TIS
Platz eins: HOLBA macht keine „holben“ Sachen – Oliver Leitner, Anna Kröll und Armin Silginer gehen mit ihren Designer-Armbanduhren aus Südtiroler Holz und Metall aufs Ganze und freuen sich über den ersten Platz bei „START UP!“. Foto: TIS

stol