Dienstag, 01. März 2016

Sterzinger Osterspiele feierlich eröffnet

Sie sind ein Klassiker und aus dem heimischen Kulturprogramm nicht wegzudenken. Am Samstag wurden in Sterzing die Osterspiele eröffnet.

Bildquelle: Veranstalter
Bildquelle: Veranstalter

Seit nunmehr drei Jahrzehnten finden in den Wochen um Ostern die Sterzinger Osterspiele statt. Mittlerweile gilt das Festival als fixer Bestandteil des Kulturprogramms in Sterzing. So auch heuer.

Eröffnet wurden die Spiele am Samstag im Vigil Raber Saal. Dabei stand gleich der erste Höhepunkt auf dem Programm und zwar ein Liederabend mit Christine Marsoner und Tamara Salcher.

Bis zum 27. März gibt es ein reichhaltiges Programm. Bespielt werden zahlreiche Orte in Sterzing.

Anlässlich des heurigen Jubiläumsjahres begleitet eine Ausstellung über das Schaffen der letzten 30 Jahre das dichte und abwechslungsreiche Programm aus Klangerlebnissen, Erzählungen und szenischen Darstellungen zu aktuellen Themen wie zeitlosen Fragen.

1986 gründete Norbert Kühbacher das „Vigil Raber Ensemble“, benannt nach dem um 1500 in Sterzing geborenen und wirkenden Maler, Archivar, Spielleiter und Stückeschreiber Vigil Raber. Mit der Aufführung seines Spiels „Die zwen Stennd“ (Die zwei Stände) wurde bereits damals der Bogen zwischen Geistlichem und Weltlichem gespannt. Die Sterzinger Osterspiele beschäftigen sich seitdem mit diesen beiden Facetten menschlichen Seins. 

Einen Überblick über das vielfältige Programm der Osterspiele gibt es unter http://www.osterspiele.it/.

STOL war bei der Eröffnung der Osterspiele mit einem Fotografen on Tour und zeigt die schönsten Bilder.

stol