Montag, 14. November 2016

STF: "Stadtregierung für Reaktivierung von faschistischen Symbolen?"

Die Süd-Tiroler Freiheit kritisiert: "Der Stadtrat von Bozen hat sich mit nur einer Gegenstimme für die Wiederaufstellung des Markuslöwen und der römischen Wölfin auf den Säulen gegenüber des sogenannten Siegesdenkmals ausgesprochen. Damit will die Stadt Bozen ein Zeichen für den Faschismus setzen und die Südtiroler mit Symbolen der faschistischen Fremdherrschaft zwangsbeglücken".

Markuslöwe und römische Wölfin
Badge Local
Markuslöwe und römische Wölfin

Für Cristian Kollmann, Ortssprecher der Süd-Tiroler Freiheit Bozen, ist das Ergebnis nicht überraschend: "Egal ob Rechts, Links oder Grün: Wenn es um die vom Faschismus herrührende Italianità geht, sind die Parteien alle gleich. Einzig Stadtrat Luis Walcher stimmte gegen das Vorhaben Caramaschis. Vize-Bürgermeister Baur zog es dagegen vor, den Saal bei der Abstimmung zu verlassen."

Dr. Cristian Kollmann
Ortssprecher der Süd-Tiroler Freiheit Bozen

Süd-Tiroler Freiheit, Bozen

stol