Donnerstag, 12. Oktober 2017

„Stillstand” nach fünfter Brexit-Verhandlungsrunde

Keine Fortschritte hat auch die fünfte Runde der Brexit-Verhandlungen zwischen Großbritannien und der EU gebracht. Der Chefverhandler der EU, Michel Barnier, sprach sogar von einem Stillstand. Er werde dem EU-Gipfel nicht empfehlen, Gespräche über die künftigen Beziehungen mit Großbritannien aufzunehmen. Der britische Brexit-Verhandler sah dagegen „bedeutende Fortschritte seit Juni”.

Der britischer Brexit-Minister David Davis und EU-Chefverhandler Michel Barnier. - Foto: apa/afp
Der britischer Brexit-Minister David Davis und EU-Chefverhandler Michel Barnier. - Foto: apa/afp

stol