Montag, 02. Juli 2018

Studie: Europäische Medien sehen Brexit meist gelassen

Medien in Europa fürchten kaum negative Brexit-Folgen für ihre Länder. Das geht aus einem am Montag im britischen Oxford veröffentlichten Bericht des Reuters-Instituts für Journalismus-Studien hervor. Für die Untersuchung wurde die Brexit-Berichterstattung von 39 Zeitungen, Magazinen und TV-Sendern in acht Ländern der Europäischen Union zwischen September 2017 und März 2018 untersucht.

Am häufigsten zitiert wird Premierministerin Theresa May Foto: APA (AFP)
Am häufigsten zitiert wird Premierministerin Theresa May Foto: APA (AFP)

stol