Dienstag, 27. Februar 2018

Stundenweise Feuerpause in Syrien reicht nicht - Bildergalerie

Eine stundenweise Feuerpause in Syrien reicht nach UNO-Angaben nicht aus, um die notleidende Bevölkerung zu versorgen. „Es ist eine Frage von Leben und Tod“, sagte der Sprecher der UNO-Nothilfe (OCHA), Jens Laerke, am Dienstag in Genf. Außerdem werden bereits erste Verstöße gegen die Waffenruhe.

Erste Verstöße gegen die Waffenruhe wurden gemeldet.
Erste Verstöße gegen die Waffenruhe wurden gemeldet.

stol