Dienstag, 24. Dezember 2019

„Südtirol hilft“: Eine große Welle der Solidarität

Vor rund 13 Jahren wurde „Südtirol hilft“ ins Leben gerufen, um mit Spendengeldern bedürftigen Menschen zu helfen. Auch in diesem Jahr konnten laut einer Zwischenbilanz über 740.000 Euro gesammelt werden.

Viele Südtiroler Promis nehmen sich für „Südtirol  hilft“ Zeit.
Badge Local
Viele Südtiroler Promis nehmen sich für „Südtirol hilft“ Zeit. - Foto: © d
„Südtirol hilft“ hat es sich vor über 13 Jahren zum Ziel gesetzt, in der Zeit vor Weihnachten Spenden für Menschen zu sammeln, die sich in einer Notsituation befinden. „Jahr für Jahr konnten wir feststellen, dass die Hilfsbereitschaft unserer Landsleute groß ist“, zieht Präsident Heiner Feuer Resümee.

Südtiroler spenden gerne für den guten Zweck

Auch die diesjährige Zwischenbilanz beläuft sich auf über 740.000 Euro. In den nächsten Wochen werden noch weitere Spenden eingehen, sodass erst danach das Gesamtergebnis feststeht. Doch bereits nach dem gestrigen Spendenmarathon kann man guten Gewissens behaupten, dass die Südtiroler sich auch heuer wieder sehr großzügig gezeigt haben, freut sich Heiner Feuer.

Seit Wochen gab es im ganzen Land zahlreiche Aktionen zu Gunsten der gemeinsamen Initiative von Südtiroler Krebshilfe, Bäuerlichem Notstandsfonds und Caritas zusammen mit den Radiosendern „Südtirol 1“, „Radio Tirol“ und dem Verlagshaus Athesia.

Spenden ist auch weiterhin möglich

Zu dem stolzen Ergebnis tragen nicht nur die Promiversteigerungen und der Spendenmarathon bei, sondern auch die verschiedenen Aktionen von Verein, Verbände, Schulklassen und Einzelpersonen. Seit Wochen engagieren sich unzählige Menschen in unserem Land, um auch heuer wieder ein weihnachtliches Zeichen menschlicher Nähe und Wärme zu setzten. Mit dem dabei gesammelten Geld kann wieder zahlreichen Familien und Einzelpersonen schnelle und unbürokratische Hilfe geboten werden.

Die Aktion wird mit der Verlosung der Traumreiselotterie am 27.Derzember auf „Südtirol 1“ und „Radio Tirol“ medial weitgehend abgeschlossen. Gespendet werden kann aber auch weiterhin. Dies mittels Einzahlung auf eines der Bankkonten von „Südtirol hilft“ oder über Kreditkarte. Alle Informationen dazu finden Interessierte auf der Homepage .

stol