Donnerstag, 08. März 2018

Südtiroler Frauen in Uniform

Ursprüngliche Männerberufe werden immer weiblicher. Auch in Südtirol. In der aktuellen Ausgabe des Tagblatts „Dolomiten“ erzählen 8 Frauen ihre Geschichte über ihren Beruf in einer männerdominierten Welt.

Julia Steiner ist eine der 8 Frauen in Uniform im „Dolomiten“-Portrait.
Badge Local
Julia Steiner ist eine der 8 Frauen in Uniform im „Dolomiten“-Portrait. - Foto: © D

Ein Beispiel ist Julia Steiner aus Schlanders, deren erster Einsatz beim Vinschger Zugunglück war. 

„Als ich ein kleines Mädchen war, durfte ich den Feuerwehrhut der Männer aufsetzen, die zu Neujahr bei uns Spenden sammeln gekommen sind. Schon da war für mich klar: Ich will zur Feuerwehr“, erzählt die 25-Jährige gegenüber dem Tagblatt „Dolomiten“.

Sie ist eine von aktuell 223 Freiwilligen Feuerwehrfrauen im Land. Die dienstälteste freiwillige Feuerwehrfrau, die noch aktiv im Dienst ist, ist übrigens Kathrin Stuflesser aus St. Ulrich, die seit 1995 bei der Freiwilligen Feuerwehr mit dabei ist.

Julia Steiner musste träumen, bis sie 12 Jahre alt war. „Dann durfte ich zur Jungfeuerwehr. Da habe ich alles gelernt. Seit ich 17 bin, bin ich effektives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr und gehe auch zu Einsätzen“, sagt sie. 

D/uli

Den vollständigen Artikel und das Porträt der anderen Frauen lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol