Donnerstag, 17. Mai 2018

Südtiroler Fußballer beim internationalen Straßenfußball

42 Jugendliche machten sich Anfang Mai auf den Weg nach München zum internationalen Fußballturnier „Bunt kickt gut“, bei dem Mannschaften aus München und Berlin, der Schweiz sowie aus Südtirol dabei waren. Der Jugenddienst Bozen-Land nahm mit sechs Mannschaften aus seinem Einzugsgebiet teil.

motivierte Fußballer
Badge Local
motivierte Fußballer

Mit dem Ziel, Menschen zu verbinden, gründete Rüdiger Heid vor Jahren die Liga „Bunt kickt gut“. In den Spielen geht es vor allem um Fairness, Respekt, Integration und Partizipation unter dem Motto: „Fußball ist die einzige Sprache, die alle kennen.“

Gespielt wurde im Zentrum von München auf einer Straße. Die Südtiroler Jungs haben sich gut geschlagen, spielten fair und zeigten Teamgeist. Die U-17 Spieler haben bis zum Schluss gekämpft und holten sogar den Sieg. Die U-15 Spieler und U-13 Spieler schlugen sich ebenso sehr gut und konnten den zweiten und dritten Platz sichern. Tolle Ergebnisse, mit denen niemand gerechnet hätte. Sogar Mannschaften, die einige zukünftige Profi-Kicker im Kader hatten, konnten die motivierten Südtiroler nicht aufhalten. Zudem bekamen die U-15 Spieler den Fairplay Pokal, Noah Oberegger aus Welschnofen wurde als bester Teamplayer und Thomas Schrott aus Mölten als sportliches Vorbild ausgezeichnet.

Alles in allem war es ein sehr gelungenes Wochenende mit vielen spannenden Fußballspielen und wohl eine Vielzahl an neuen Bekanntschaften unter den Jugendlichen. Ein großer Dank gilt allen Betreuern, welche die Jugendlichen begleitet haben. 

Jugenddienst Bozen-Land, Bozen

stol