Freitag, 13. September 2019

Südtiroler Paar: Um die Welt segeln, für Zuhause arbeiten

Die 26-jährige Boznerin Greta Höller und ihr 30-jähriger Partner Michael Hofer aus Villanders haben zu Beginn des Jahres eine lebensverändernde Entscheidung getroffen und ihr Haus gegen ein gebrauchtes 12-Meter-Boot, ihre „ForTuna“, eingetauscht. Im April haben sie daraufhin Südtirol verlassen, um um die Welt zu segeln.

Seit April sind die beiden jungen Südtiroler nun schon auf See und arbeiten von unterwegs aus. - Foto: Facebook WhenSailing
Badge Local
Seit April sind die beiden jungen Südtiroler nun schon auf See und arbeiten von unterwegs aus. - Foto: Facebook WhenSailing

„Für diejenigen, die sich fragen, wie wir es geschafft haben, diesen Lebensstil zu verwirklichen: Es ist viel einfacher als es scheint. Wir brauchten nur viel Mut und den Wunsch, es einfach zu tun“, sagt das Paar im Gespräch mit ANSA.

Ihre Arbeit haben sie aber nicht einfach an den Nagel gehängt: Auf ihrer Fahrt arbeiten sie über Telearbeit vom Boot aus. Greta arbeitet an einem Projekt für die Universität Bozen im Bereich Social Marketing, während Michael an einem Start-up bei NOI Techpark arbeitet.

„Wir haben diesen Lebensstil gewählt, weil wir in Kontakt mit der Natur leben und reisen können, ohne sie zu beschädigen. Außerdem wollten wir digitale Nomaden werden, die von jedem Ort der Welt aus arbeiten können“, so Hofer.

Auf dem Kanal „When Sailing“ berichten sie in sozialen Netzwerken über ihre Reise.

ansa/stol/aj

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol