Sonntag, 17. Dezember 2017

Sweet afFAIR: 16. Adventskalendertürchen geöffnet

Am Samstag ist das 16. Türchen des schokoladigen und fairen Adventskalenders von sweet afFAIR in Petersberg geöffnet worden.

V.l.n.r. Hildegard Wieser, Alexa Brunner, Christine Werth, Heini Thaler, Christian Gallmetzer, Josefine Ortner, Hedwig Hofer, Agatha Sparber. Vorne: Verena Gschnell
Badge Local
V.l.n.r. Hildegard Wieser, Alexa Brunner, Christine Werth, Heini Thaler, Christian Gallmetzer, Josefine Ortner, Hedwig Hofer, Agatha Sparber. Vorne: Verena Gschnell

„Reggelberg trägt Verantwortung“ nennt sich ein Gemeinschaftsprojekt von Petersberg, Deutschnofen und Aldein. Das gesamte Jahr über werden gemeindeübergreifend Projekte zu Nachhaltigkeit durchgeführt. Auch der Adventskalender von sweet afFAIR stand am Samstag unter diesem Motto.

100 Menschen sind der Einladung gefolgt 

Rund 100 Leute kamen in den kleinsten Ort der Veranstaltungsreihe von der oew-Organisation für Eine solidarische Welt und Südtiroler Weltläden. Die Aldeiner Umweltreferentin Agatha Sparber wies im Hinblick der vielen anwesenden Kinder auf die dunkle Seite der Kindersklaverei im Kakaoanbau hin. Vor allem an der Elfenbeinküste würden Kinder aus den Nachbarstaaten Burkina Faso und Mali gekauft oder entführt und müssten auf den Plantagen Zwangsarbeit leisten.

Allein an der Elfenbeinküste müssen derzeit rund 150.000 Kindersklaven unter schwierigsten Umständen arbeiten, um zu Dumpingpreisen genügend Kakao nach Europa zu liefern. Umdenken sei notwendig, betonte die Assessorin.

Umrahmung durch Frauenchor und Bläser

Der Petersberger Frauenchor und Bläser umrahmten die Schokoladenaktion. Alexa Brunner vom Schauspielkollektiv binnen-I brachte die Anwesenden mit einem charmanten Theaterstück einer Affäre mit fairer Schokolade zum Schmunzeln.

Beim anschließenden Schaukochen von Schokolade beteiligten sich viele Freiwillige beim Schälen der gerösteten Bohnen und verkosteten die mit Kakaobutter und Zucker angereicherte geriebene und heiß gerührte Kakaomasse als Schokoladefondue mit Früchten. 

Am Sonntag wird die 17. Kalendertür um 18 Uhr am Dorfplatz von Lajen geöffnet.

stol

stol