Sonntag, 24. Dezember 2017

Sweet afFAIR: Vorletztes Türchen geöffnet

Mehr als 130 Menschen sind am Samstag zur Bergstation der Rittner Bahn nach Oberbozen gekommen, um die 23. Tür des Adventskalenders von sweet afFAIR zu öffnen.

V.l.n.r. Brigitte Gritsch (Südtiroler Weltläden), Marlies Untersteiner (Schauspielkollektiv binnen-I), Doris Wieser (Tourismusverein Ritten) und die Weihnachtsengel. - Foto: sweet afFAIR
Badge Local
V.l.n.r. Brigitte Gritsch (Südtiroler Weltläden), Marlies Untersteiner (Schauspielkollektiv binnen-I), Doris Wieser (Tourismusverein Ritten) und die Weihnachtsengel. - Foto: sweet afFAIR

Die Kommunikationsverantwortliche des Rittner Tourismusvereins Doris Wieser öffnete gemeinsam mit Verena Gschnell von der oew-Organisation für Eine solidarische Welt, mit Brigitte Gritsch von den Südtiroler Weltläden und mit Marlies Untersteiner vom Schauspielkollektiv binnen-I die Tür zu einem Waggon der Rittner Bahn.

Nachhaltigkeit sei den Rittnern mit der Bahn als Transportmittel seit 110 Jahren ein Anliegen, daher passe die Adventsaktion zur fairen Schokolade bestens auf den Ritten, sagte sie.

7 Konzerne beherrschen den Weltmarkt

7 internationale Konzerne beherrschen derzeit mehr als die Hälfte des Weltmarktes: Mondelez, Nestlè, Mars, Hersheys, Ferrero, Lindt & Sprüngli und Storck. Verena Gschnell erklärte, dass vielen Kakaogemeinschaften Grundinfrastrukturen wie Straßen, Schulen und Krankenhäuser fehlen.

Das niedrige Einkommen erlaube es den Plantagenbesitzern nicht, ihren Kakao-Baumbestand zu erneuern. Junge Menschen sehen keine Zukunft mehr im Kakaoanbau und wandern in die Städte ab oder versuchen die Flucht in den Norden. Vor allem an der Elfenbeinküste ist Kinderarbeit im Kakaoanbau weit verbreitet: Rund 150.000 Kinder müssen dort unter schwierigsten Umständen arbeiten.

Weihnachtliche Umrahmung 

Marlies Untersteiner brachte die Anwesenden zum Schmunzeln, als sie sich mit einer theatralischen Einlage auf einen Seitensprung mit fairer Schokolade einließ. S’ GaudiBlech, sieben Rittner Musikanten, umrahmten die Affäre aus dem Waggon heraus mit weihnachtlichen Musikstücken. 2 Weihnachtsengel kündigten Heiligabend an und dutzende Gäste ließen sich das Zubereiten von Schokolade zeigen. 

stol

stol