Samstag, 14. April 2018

Syrien: China fordert zu Dialog auf

China hat am Samstag eine vollständige, faire und unabhängige Untersuchung des mutmaßlichen Chemiewaffeneinsatzes in Syrien gefordert. Eine politische Einigung sei die einzige Möglichkeit, den Konflikt beizulegen, teilte das Außenministerium mit. Jeder Militäreinsatz ohne Beschluss des UN-Sicherheitsrats verletzte die Prinzipien und Normen des internationalen Rechts.

China hat eine Untersuchung des mutmaßlichen Chemiewaffeneinsatzes in Syrien gefordert.
China hat eine Untersuchung des mutmaßlichen Chemiewaffeneinsatzes in Syrien gefordert. - Foto: © shutterstock

Syriens Präsident Bashar al-Assad erklärte, die Angriffe erhöhten die Entschiedenheit, „Terrorismus an jedem Quadratmeter der Nation“ zu bekämpfen und niederzuschlagen. Die Angriffe seien gekommen, nachdem der Westen realisiert habe, Kontrolle und Glaubwürdigkeit in dem Konflikt verloren zu haben.

Der iranische Präsident Hassan Rouhani habe Assad telefonisch seinen Beistand zugesichert, teilt das syrische Präsidialamt weiter mit.

apa/reuters

stol