Samstag, 12. November 2016

Syrische Armee erobert Gebiete im westlichen Aleppo zurück

Die syrische Regierungsarmee hat nach Angaben von Aktivisten alle von Aufständischen kontrollierten Gebiete im westlichen Aleppo zurückerobert.

Aleppo ist hart umkämpft. Obwohl es schon seit Jahren in Schutt und Asche liegt.
Aleppo ist hart umkämpft. Obwohl es schon seit Jahren in Schutt und Asche liegt. - Foto: © APA/EPA

Das teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Samstag mit. Der Osten der Großstadt wird von Rebellen kontrolliert, aber von Regierungstruppen belagert. Den Westen halten die Truppen von Syriens Präsident Baschar al-Assad. Die Rebellen versuchen seit Ende Oktober, den Belagerungsring zu durchbrechen – sowohl aus der Belagerung heraus als auch vom Westen kommend. Dabei hatten sie einige Gebiete erobert.

Aleppo ist die am heftigsten umkämpfte Stadt im syrischen Bürgerkrieg. Im Ostteil von Aleppo sollen nach UN-Schätzungen zwischen 250 000 und 300 000 Menschen eingeschlossen sein. Immer wieder wird das Gebiet mit Unterstützung der russischen Luftwaffe bombardiert. Trotz etlicher Appelle der Vereinten Nationen wurde Helfern kein sicherer Zugang zu den Notleidenden garantiert.

dpa

stol