Montag, 06. August 2018

Teheran vor Inkrafttreten der Sanktionen unter Druck

Im Iran steigt die Unruhe angesichts der neuen US-Sanktionen, gleichzeitig setzen wütende Proteste Präsident Hassan Rouhani unter Druck. Angesichts des verbreitenden Unmuts über Korruption und Misswirtschaft verkündete die Regierung in Teheran am Sonntagabend einen erneuten Kurswechsel in der Währungspolitik sowie die Festnahme des für Devisengeschäfte zuständigen Vize-Zentralbankchefs.

Rouhanis Rede wird mit Spannung erwartet. - Foto: APA (AFP)
Rouhanis Rede wird mit Spannung erwartet. - Foto: APA (AFP)

stol