Montag, 02. Mai 2016

Terlaner Männerchor feiert 50-jähriges Jubiläum

Den Terlaner Männerchor gibt es nun bereits seit über 50 Jahren. Dieses Jubiläum wurde Ende April im Raiffeisenhaus von Terlan mit zahlreichen geladenen Gästen gefeiert. Gratuliert wurde dabei auch dem Mitglied, das seit der Gründung dabei ist: Toni Tammerle.

Beim 50 jährigen Jubiläum des Terlaner Männerchores wurde besonders Toni Tammerle aus Mölten geehrt, der seit Beginn an Mitglied des Chores ist. (Foto: Wolfgang Drahorad)
Badge Local
Beim 50 jährigen Jubiläum des Terlaner Männerchores wurde besonders Toni Tammerle aus Mölten geehrt, der seit Beginn an Mitglied des Chores ist. (Foto: Wolfgang Drahorad)

Bei den Feierlichkeiten gratulierten unter anderem der Bürgermeister Klaus Runer, Kulturreferentin Barbara Patauner sowie der Obmann des Südtiroler Chorverbandes Erich Deltedesco und Bezirksobmann Josef Vieider lobten die Tätigkeit des Männerchores im Dorf und weit darüber hinaus.

Zuvor hatte der Terlaner Männerchor mit Obmann Helmuth Vescoli und Chorleiter Konrad Prieth den Gottesdienst in der Pfarrkirche von Terlan mitgestaltet. Anschließend wurde im Raiffeisenhaus gefeiert und auch Ehrungen vorgenommen. Dabei stach vor allem der Möltner Toni Tammerle heraus, der seit der Gründung im Jahre 1966 mit dabei ist. Für seine Tätigkeit erhielt er unter anderem eine Ehrenurkunde des Südtiroler Chorverbandes.

„1966 trafen sich einige gesangsbegeisterte Männer im Oberhauser Garten von Terlan und sangen spontan das Perlagger Lied“, erzählte Toni Tammerle, Wirt in Mölten und Urgestein des Terlaner Männerchores, heute noch aktiver Basssänger. Die ursprüngliche Begeisterung dieser Gruppe erweckte das Interesse von Oskar Huber, Uhrenmacher und Leiter des Kirchenchores von Terlan. Er schlug die Gründung eines Männerchores in Terlan vor und konnte dann tatsächlich im Herbst 1966 eine Gruppe von gesangsbegeisterten Männern aus Terlan und der näheren Umgebung zu einer ersten Probe versammeln.

Oskar Huber engagierte sich als erster Dirigent, er besorgte das Notenmaterial und sorgte für die Logistik. Geprobt wurde im Widum. Bescheiden war in den ersten Jahren das Programm und auch die Aufführungen. Diese konzentrierten sich hauptsächlich auf die Gestaltung der Andreas Hofer- und der Josefs Messe in der Pfarrkirche von Terlan. Zudem wurde bei besonderen Feiern, so z.B. bei Hochzeiten von Kollegen gesungen.

1969 fand ein erster großer Auftritt mit 15 Sängern statt. Im damaligen Theater am Tschollhof in Terlan wurde das Stück „die fidele Gerichtssitzung“ aufgeführt und gesanglich umrahmt.

1989, nach dem Tod des Dirigenten und ersten Obmanns des Männerchores Oskar Huber, sprangen verschiedene lokale Musikexperten ein, so der Kapellmeister Konrad Barbieri, Toni Tammerle und der Lehrer und Organist Peter Burger. Letzterer übernahm dann 1990 den Dirigentenstab. Er führte den Männerchor mit seiner sprichwörtlichen Genauigkeit, musikalischem Können und breitem musikalischem Spektrum, das von den Tiroler Liedern bis zur Wiener Klassik reichte.

Es kam die Zeit der beliebten Frühjahrs- und Adventkonzerte in Terlan und der Konzertreisen ins Ausland. Hiervon sind besonders jene nach Zwiefalten und Biberach im Schwabenland, Berchtesgaden und zum Grand Prix in München In lebhafter Erinnerung.

1997 kam es aufgrund des Landes-Volontariatsgesetzes und auf Betreiben von Daniele Fontana und Walter Geier zur einer offiziellen Neugründung des Terlaner Männerchores. Als Obmann wurde Daniele Fontana gekürt, ihm folgte 2006 Franz Pardatscher und 2008 bis heute Friedrich „Helmuth“ Vescoli.

Peter Burger dirigierte den Terlaner Männerchor ehrenamtlich vom Jahre 1997 bis 2007, es folgte von 2007 bis 2010 Renate Egger. Seit 2011 dirigiert bis heute Konrad Prieth.

Der Terlaner Männerchor hat im Laufe der Jahre sein musikalisches Programm beträchtlich erweitert, auch die Anzahl der Sänger wuchs kontinuierlich auf heute 25 Sänger. Sie stammen nicht nur aus Terlan, sondern teilweise auch aus anderen Ortschaften im Etschtal und dem Burggrafenamt.

„Ein Höhepunkt für den Terlaner Männerchor in den vergangenen Jahren war auch, Helene Fischer und Andrea Berg treffen zu dürfen“, sagte Obmann Helmuth Vescoli bei der Jubiläumsfeier.

Gedankt wurde bei der 50 Jahrfeier auch den Frauen der sangesfreudigen Männer, den vielen Freunden und Gönnern des Chores wie der Raiffeisenkasse Terlan, der Bautechnik, der Glaserei Peter, der Gemeinde Terlan und einigen mehr. 

Am 7. Mai wird übrigens in "Klingendes Land" um 20.20 Uhr auf Rai Südtirol eine Sendung mit dem Terlaner Männerchor ausgestrahlt.

Thomas Haberer, Terlan

stol