Dienstag, 26. April 2016

Theatris 2016: ein Abend, 3 Produktionen, 3 Sprachen

Nicht eine sondern drei verschiedene Vorstellungen an ein und denselben Abend und das in drei Sprachen.... das ist Theatris, ein Projekt des Theatervereins St.Ulrich.

Foto aus "Finalmente in pensione"
Badge Local
Foto aus "Finalmente in pensione"

Die Theatergruppe St.Ulrich führt heuer drei verschiedene Stücke hintereinander in drei passenden Locations und in drei Sprachen auf.

Der Abend beginnt mit dem deutschsprachigen Stück „Anästhesie“ unter der Regie von Hanenn Huber im Foyer des Kulturhauses Luis Trenker, wo sich eine Routineoperation als alles andere als einfach erweist.

Die folgende Vorstellung, die im Jugendzentrum SAUT stattfindet, bringt ein aktuelles und brisantes Thema auf die Bühne: das italienische Stück “Finalmente in pensione”, unter der Regie von Adele Moroder, lässt auf lustige Art Zweifel aufkommen, ob das „in Rente gehen“ tatsächlich von Vorteil ist!

Abschließend wird das ins Ladinisch übersetzte Stück „Ji a teater“ unter der Regie von Otto Dellago im Café Soviso beweisen, dass selbst ein geplanter Theaterbesuch seine Tücken haben kann.

Drei Kurzproduktionen an einen Abend und in 3 Sprachen…. Das hat es noch nie gegeben!!!!

Die Aufführungstermine sind jeweils am: Do – Fr – Sa: 28.- 29.- 30. April sowie 5.- 6.- 7. Mai 2016.
Die Vorstellung beginnen im Foyer des Kulturhauses St.Ulrich mit Einlass ab 19.30 Uhr. Die Zuschauerzahl ist begrenzt. Kartenvorverkauf im Haushaltsgeschäft Scudela in St.Ulrich. Tel. 0471/797298.

Theaterverein , St.Ulrich

stol