Dienstag, 01. November 2016

Tina Anselmi, Italiens 1. Ministerin, 89-jährig gestorben

Nach langer Krankheit ist in der Nacht auf den Allerheiligentag Tina Anselmi im Alter von 89 Jahren in ihrem Haus in Castelfranco Veneto gestorben. Sie war die 1. Frau in der Geschichte der Republik Italien, die ein Ministeramt übernommen hatte.

Tina Anselmi (rechts) wurde 1976 von Ministerpräsident Giulio Andreotti zur Arbeitsministerin ernannt.
Tina Anselmi (rechts) wurde 1976 von Ministerpräsident Giulio Andreotti zur Arbeitsministerin ernannt. - Foto: © LaPresse

Die 1927 geborene Tina Anselmi war für die Democrazia Cristiana (DC) zwischen 1968 und 1992 Mitglied der Abgeordnetenkammer und Ministerin in verschiedenen Regierungen.

Ministerpräsident Giulio Andreotti ernannte sie am 29. Juli 1976 zur Ministerin für Arbeit und Sozialversicherung (Ministro del Lavoro e Previdenza Sociale) in dessen drittem Kabinett, dem sie bis zum März 1978 angehörte. In den darauf folgenden vierten und fünften Kabinetten Andreottis war sie zwischen dem März 1978 und dem August 1979 Gesundheitsministerin (Ministro della Sanità).

Von Dezember 1981 bis Juli 1987 war sie Vorsitzende eines Parlamentarischen Untersuchungsausschusses zur Freimaurerloge Propaganda Due (P2). Über die dortigen Erfahrungen und die von Licio Gelli geführte Loge P 2 verfasste sie das Buch "Un documento storico : il complotto di Licio Gelli".

Die Nachricht vom Tod von Tina Anselmi hatte Beileidsbekundungen aus ganz Italien zur Folge. Via Twitter würdigten mehrere aktuelle Politikerinnen Italiens - wie die Ministerinnen Maria Elena Boschi (Reformen) und Marianna Madia (Öffentliche Verwaltung) sowie Kammerpräsidentin Laura Boldrini - die Rolle Anselmis als Vorreiterin. 

stol

stol