Dienstag, 28. Mai 2019

TopHaus Bau-Messe – Ein voller Erfolg!

9.000 Besucher und über 100 Aussteller auf der größten privaten Bau-Messe der Region. Ob es um die Dämmung der Außenwand, den Kauf einer neuen Bohrmaschine oder den Neubau eines Hauses ging, auf der TopHaus Bau-Messe erhielten Planer, Handwerker, Hausbesitzer, Bauherrn und andere Interessierte alle Informationen.

Bild: TopHaus/ Messe 2019
Bild: TopHaus/ Messe 2019

Bereits zum neunten Mal ist am 18. und 19. Mai die Bau-Messe der TopHaus AG über die Bühne gegangen. Die Aussteller präsentierten Produkte und Dienstleistungen für den Neubau und die Sanierung.

Die spezialisierten Berater zu den Themen „Energetische Gebäudesanierung“, „Schallschutz am Bau“, „Absturzsicherung“, „Biologisch Bauen“ und „Brandschutz“ standen den Besuchern an beiden Tagen auf eigenen Messeständen unverbindlich und kostenlos zur Verfügung und der Ansturm war riesig.

Die Aussteller kamen aus den Bereichen Baustoffe, Baumaschinen, Werkzeuge, Bauelemente, Anlagentechnik und Dienstleistungen. Das Ausstellerverzeichnis las sich wie das Who’s Who der europäischen Baustoffindustrie: Saint Gobain, Knauf, Rockwool, Xella, Baumit, Velux, Wienerberger, usw. – auch aus den Bereichen Baumaschinen und Werkzeuge waren mit DeWalt, Fischer, Kärcher und Hikoki die Markt- und Qualitätsführer vertreten. Auch die lokalen Unternehmen waren unter anderem mit Autoindustriale, Autobrenner, Gasser Iveco, Hella, Innerhofer Bad- und Haustechnik, Volksbank, Brennercom und Schreyögg Kaffee prominent vertreten.

Zum Rahmenprogramm gehörten auch ein Ballon am Kran, Formel 1 Simulatoren und ein Zauberer. Für die kleinen Besucher wurde eine Kinderanimation geboten, mit Schminkecke, Bastelecke und Riesenspiele. Außerdem fand am Samstag ein Seminar in Zusammenarbeit mit der Architektenkammer und dem Geometerkollegium zum Thema „Baustelle der Zukunft“ statt. Die Referenten von der Uni Bozen und Fraunhofer Italia hielten mehrere interessante Vorträge, die auch einen praktischen Teil mit der Vorführung eines Roboters enthielten.

Die TopHaus AG freute sich über den Erfolg und bot eine Plattform für Innovation um somit auch die Leistungsfähigkeit der Bauwirtschaft darzustellen.

Weitere Informationen finden Sie hier

stol