Dienstag, 20. September 2016

Tote bei Protesten in Kongo - UNO verurteilt Ausschreitungen

Bei Zusammenstößen in Kinshasa starben laut Regierungsangaben 17 Menschen, die Opposition spricht sogar von mehr als 50 Toten. UN-Generalsekretär fordert zu "maximaler Zurückhaltung" auf.

Bei Ausschreitungen zwischen Demonstranten und Polizei starben in Kongo mindestens 17 Menschen.
Bei Ausschreitungen zwischen Demonstranten und Polizei starben in Kongo mindestens 17 Menschen. - Foto: © APA/AFP

stol