Donnerstag, 19. April 2018

Traminer wollen Standortmarketing verbessern

Tramin – Kürzlich fand in der Brennerei Roner die jährliche Versammlung der Ortsgruppe Tramin des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV) statt.

Von links: Bürgermeister Wolfgang Oberhofer, Ortsobmann Armin Pomella, Gebietsobmann Michael Senoner und Michael Pichler von der HGV-Unternehmensberatung.
Badge Local
Von links: Bürgermeister Wolfgang Oberhofer, Ortsobmann Armin Pomella, Gebietsobmann Michael Senoner und Michael Pichler von der HGV-Unternehmensberatung.

HGV-Ortsobmann Armin Pomella berichtete dabei über die Veranstaltungen der Ortsgruppe, die in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverein durchgeführt wurden. „Es wäre schön, wenn sich auch in Zukunft wieder viele an den verschiedenen Aktionen beteiligen würden, denn schließlich stellen sie einen Mehrwert für Touristen und Einheimische dar“, sagte er. Ein besonderer Dank richtete Armin Pomella an die vielen freiwilligen Helfer bei Festen und anderen Aktionen. Zum Abschluss seines Berichts ging er noch auf die neue Zusammensetzung des Tourismusvereins ein und berichtete aus dem Fachbeirat der Destinationsmanagementeinheit von IDM Südtirol.

An der Versammlung nahm auch Bürgermeister Wolfgang Oberhofer teil, der die Wichtigkeit des Standortmarketings für Tramin in den Vordergrund stellte. Es soll, auch mit Unterstützung der Gemeinde, daran weitergearbeitet werden, um Tramin noch bekannter und attraktiver für Gäste zu machen.

HGV-Gebietsobmann Michael Senoner berichtete über die Tätigkeit des HGV-Bezirks Bozen und Umgebung im vergangen Jahr und gab einen Ausblick auf das Jahr 2018.

Michael Pichler, Mitarbeiter der HGV-Unternehmensberatung, referierte im Fachteil der Versammlung über die verschiedenen Möglichkeiten, wie ein Hotel- oder Gastbetrieb sich im Bereich Energie optimieren kann. Verbandssekretär Simon Gamper berichtete über den Stand der Dinge bei der Reform des Raumordnungsgesetzes und die verschiedenen HGV-Dienstleistungen.

Die Ortsversammlung klang in geselliger Runde bei einer zünftigen Marende und der Verkostung von edlen Schnäpsen und Weinen aus, die von der Brennerei Roner und dem Weingut Ritterhof zur Verfügung gestellt wurden.

HGV, Bozen

stol