Freitag, 1. September 2017

Treffen in Bozen: Wolf und Bär zerstören das Süd-Tiroler Landschaftsbild

Langfristig wird sich das Süd-Tiroler Landschaftsbild verändern, sollte Bär und Wolf nicht gestoppt werden, so das Ergebnis eines Treffens zwischen der Süd-Tiroler Freiheit und dem Kleintierzuchtverband in Bozen.

v.l.n.r.: Obmann des Kleintierzüchterverbandes Lorenz Müller, Landtagsabgeordneter Bernhard Zimmerhofer, Bezirksobmann Dietmar Weithaler, Geschäftsführerin Barbara Mock und Gemeinderat und Jungbauer Christoph Mitterhofer.









stol