Mittwoch, 26. August 2015

Trump baut Vorsprung bei US-Republikanern aus

Der US-Milliardär Donald Trump hat im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur seiner Republikanischen Partei einer Umfrage zufolge den Vorsprung auf seine Verfolger ausbauen können.

Donald Trump
Donald Trump - Foto: © APA/Reuters

In einer am Dienstagabend veröffentlichten Reuters/Ipsos-Umfrage sprachen sich unverändert 30 Prozent der Befragten für Trump aus.

Sein bisher schärfster Konkurrent, der Ex-Gouverneur von Florida, Jeb Bush, verlor jedoch binnen fünf Tagen deutlich an Unterstützung, nur noch acht Prozent nach zuvor 16 Prozent votierten für ihn. Neuer Zweiter ist der ehemalige Gouverneur von Arkansas, Mike Huckabee, der auf zehn Prozent kommt. Insgesamt bewerben sich 17 Kandidaten um die Nominierung.

Bush hatte in den vergangenen Tagen insbesondere die Haltung Trumps in der Einwanderungspolitik als unrealistisch und zu kostspielig kritisiert. Trump hatte sich dafür ausgesprochen, Einwanderer ohne Papiere abzuschieben und eine Mauer an der mexikanischen Grenze zu errichten. Im November 2016 wählen die US-Amerikaner einen neuen Präsidenten.

apa/reuters

stol