Samstag, 28. Oktober 2017

Trump kündigt Entscheidung über Fed-Spitze an

US-Präsident Donald Trump hat für kommende Woche eine Personalentscheidung für die Spitze der Notenbank Fed angekündigt.

Eine weitere Amtszeit der bisherigen US-Notenbankchefin Janet Yellen gilt als eher unwahrscheinlich.
Eine weitere Amtszeit der bisherigen US-Notenbankchefin Janet Yellen gilt als eher unwahrscheinlich. - Foto: © APA/AFP

Für den Fed-Vorsitz werde er jemanden nominieren, „von dem jeder sehr beeindruckt sein wird“, sagte Trump in einem am Freitag im Online-Netzwerk Instagram veröffentlichten Video. Einen Namen nannte er nicht; diesen werde er „irgendwann nächste Woche“ bekannt geben.

Als Top-Anwärter gilt Notenbankdirektor Jerome Powell, der bereits seit 2012 der Fed-Führung angehört. Beobachter halten es aber auch für möglich, dass Trump die bisherige US-Notenbankchefin Janet Yellen für eine weitere vierjährige Amtszeit nominiert. Zuletzt hatte er sich in Interviews anerkennend über Yellen geäußert.

Als Anwärter für den Posten gilt aber auch der Wirtschaftswissenschaftler John Taylor von der Universität Stanford. Taylor befürwortet ein Ende der von Yellen betriebenen Niedrigzinspolitik. Im Wahlkampf hatte Trump diese Politik kritisiert und Yellen dabei politische Motive vorgeworfen. Der Senat muss Trumps Wahl jedenfalls noch bestätigen.

apa/afp/dpa

stol