Freitag, 3. August 2018

Trump nennt Einmischung in US-Wahl „Schwindel"

US-Präsident Donald Trump hat die Position seiner Sicherheitsbehörden untergraben, wonach Russland seinen „Informationskrieg” gegen die USA fortsetze. Bei einer Wahlkampfveranstaltung im US-Staat Pennsylvania für die bevorstehenden Kongresswahlen bezeichnete Trump am Donnerstag die Vorstellung einer russischen Einmischung erneut als „Schwindel”.

US-Präsident Trump stellte seine Sicherheitsbeamten bloß. - Foto: APA (AFP)









stol