Samstag, 04. Februar 2017

Trump nennt Verfügung gegen Einreiseverbote „irrwitzig“

US-Präsident Donald Trump hat die von einem Bundesrichter in Seattle erlassene Verfügung gegen seine Einreiseverbote für viele Muslime als „irrwitzig“ bezeichnet.

Trump äußerte sich auf Twitter zur Verfügung gegen das Einreiseverbot.
Trump äußerte sich auf Twitter zur Verfügung gegen das Einreiseverbot. - Foto: © APA/AFP

„Wenn ein Land nicht länger in der Lage ist zu sagen, wer kommen kann und wer nicht, insbesondere im Licht von Sicherheit – großes Problem!“ schrieb Trump am Samstagmorgen (Ortszeit) auf Twitter.

„Die Meinung dieses sogenannten Richters, die praktisch unserem Land die Durchsetzung von Gesetzen wegnimmt, ist irrwitzig und wird überstimmt werden!“

Trumps Rechtsberater bereiteten am Morgen einen Antrag bei einem Bundesberufungsgericht auf Aufhebung der einstweiligen Verfügung vor. US-Rechtsexperten waren über die Erfolgsaussichten des Vorstoßes geteilter Meinung.

dpa

stol