Mittwoch, 08. Februar 2017

Trump und Erdogan vereinbarten gemeinsames Vorgehen in Syrien

Gut zwei Wochen nach seinem Amtsantritt hat US-Präsident Donald Trump Dienstagabend mit seinem türkischen Kollegen Recep Tayyip Erdogan telefoniert.

Donald Trump
Donald Trump - Foto: © APA

Sie hätten vereinbart, in den syrischen Städten Al-Bab und Raqqa gemeinsam gegen den IS vorzugehen, hieß es von der türkischen Präsidentschaft nach dem lange erwarteten Gespräch. Für Donnerstag kündigte sich der CIA-Direktor Mike Pompeo in Ankara an.

Die türkische Armee hatte Ende August eine Intervention in Nordsyrien begonnen, um die Jihadisten des „Islamischen Staats“ (IS) und kurdische Milizen von der Grenze zurückzudrängen. Die Offensive steckt aber seit Wochen vor der IS-Hochburg Al-Bab fest.

Ankara wirft den USA vor, sie bei Al-Bab im Stich zu lassen. Pläne für eine gemeinsame Offensive auf die IS-Hauptstadt Raqqa kamen unter Barack Obama niemals über erste Überlegungen hinaus.

apa/dpa

stol