Mittwoch, 20. Juni 2018

Trump wird die Queen treffen

Erstmals wird US-Präsident Donald Trump im Juli Königin Elizabeth II. treffen. Das sagte der US-Botschafter in London, Woody Johnson, am Mittwoch dem Nachrichtensender Sky News. Es handelt sich nicht um einen offiziellen, pompösen Staatsbesuch, zu dem unter anderem eine Kutschfahrt mit der Queen gehören würde.

Wird die Queen bald den US-Präsidenten empfangen?
Wird die Queen bald den US-Präsidenten empfangen? - Foto: © APA/AFP

Weder Downing Street noch der Buckingham-Palast wollten sich dazu äußern. Das Weiße Haus reagierte zunächst nicht auf eine Anfrage.

Trump kommt am 13. Juli zu dem eintägigen Arbeitsbesuch nach Großbritannien und wird mit Premierministerin Theresa May sprechen. Es ist sein erster Aufenthalt als US-Präsident in dem Land. Wo das Treffen genau stattfinden wird, ist noch nicht bekannt gegeben worden. Trump-Gegner kündigten massive Proteste an.

May hatte Trump nach dessen Amtsantritt im Jänner 2017 besucht und die Einladung zu einem Staatsbesuch im Namen der Queen ausgesprochen. Das stieß auf heftigen Widerstand in Großbritannien. Knapp 1,9 Millionen Menschen unterzeichneten eine Petition, um den Besuch herabzustufen, weil er „die Queen in Verlegenheit bringen würde“.

Bereits im vergangenen Jänner war mit einem Besuch Trumps zur Eröffnung der neuen US-Botschaft in London gerechnet worden. Er sagte aber kurzfristig via Kurznachrichtendienst Twitter ab.

apa/dpa

stol