Donnerstag, 20. Oktober 2016

Türkei: Militär tötet in Syrien bis zu 200 Kurden-Kämpfer

Die türkischen Streitkräfte haben bei Luftangriffen in Nordsyrien nach eigenen Angaben zwischen 160 und 200 kurdische Kämpfer getötet. Die Jets hätten 18 Ziele der YPG-Miliz attackiert, hat die Armee am Donnerstag erklärt. Demnach ereigneten sich die Bombardements am späten Mittwochabend in Gebieten, die die YPG kürzlich erobert hatte.

Die Türkei flog am Mittwochabend Angriffe gegen kurdische Kämpfer.
Die Türkei flog am Mittwochabend Angriffe gegen kurdische Kämpfer. - Foto: © APA/EPA

stol